Grabstätten bedeutender Osnabrücker Bürger auf Hasefriedhof und Johannisfriedhof

Grabstätten bedeutender Osnabrücker Persönlichkeiten

Wer steht eigentlich hinter zahlreichen Osnabrücker Straßennamen?

Hasefriedhof und Johannisfriedhof sind Ruhestätten für viele Persönlichkeiten der Osnabrücker Stadtgeschichte und für Menschen mit eindrucksvollen und oft auch dramatischen Schicksalen.

Hier stellen wir Ihnen einige Persönlichkeiten vor, die in der Kultur und Geschichte der Stadt eine bedeutende Rolle gespielt haben. Nach einigen von ihnen sind Straßennamen benannt.

Hasefriedhof:

Otto Kromschröder (1844 – 1916)

Justus Friedrich August Lodtman (1743 – 1808)

Bernhard Dietrich Friedrich Möllmann (1832 – 1897)

Siegfried Pelz (1848 – 1936)

Felix und Agnes Schoeller (1855 – 1907 und 1861 – 1945)

Bernhard Schopmeyer (1900 – 1945)

Anna und Hans Siemsen (1882 – 1952 und 1891 – 1969)

Reinhold Tiling (1893 – 1933)

Friedrich Vordemberge-Gildewart (1899 – 1962)

Gerhard Friedrich Wagner (1769 – 1846)

Karl Weiß (1885 – 1943)

Gerhart Georg Wessell (1744 – 1811)

Johannisfriedhof

Franz Hecker (1870 – 1944)

Sophie Immeyer (1892 – 1951)

Heinrich Riepe (1894 – 1962)

Heinrich Schmidt (1863 – 1933)

Johann Mathias Seling (1792 – 1860)

Christian Franz Thorbecke (1763 – 1830)

Gustav Tweer (1893 – 1916)

Heinrich Carl Westerkamp (1837 – 1901)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.